Stadt Neresheim

Seitenbereiche

07326 81-0

Seiteninhalt

Aktuelles aus der Stadt

Lauf geht's 2020 - Dein Traum in Bewegung

„Lauf geht’s“ 2020 auch in Neresheim

In sechs Monaten zum Halbmarathon – für Einsteiger und Wiedereinsteiger – für Läufer und Walker
Infoabend am 2. März in der Härtsfeldhalle Neresheim

Man muss kein Sportler sein, um mit Lauf geht’s einen Halbmarathon zu bestehen. Bundesweit haben schon über 6000 Laufeinsteiger und Wiedereinsteiger an dem Gesundheitsprogramm teilgenommen. Über 2.000 waren es in den vergangenen fünf Jahren in unserer Region. Jetzt startet das das Programm, das „Runter-vom-Sofa“ und „Fit-werden-Woller“ wieder behutsam an den Sport heranführt, erstmals auch mit Trainingsgruppen in Neresheim. Bürgermeister Thomas Häfele und seine Mitarbeiterin Christina Weber haben das Programm aufs Härtsfeld geholt.

Das Besondere am Programm ist, dass keinerlei Vorkenntnisse nötig sind. Auch wer noch nie oder schon lange keinen Sport getrieben hat, kann mitmachen. Die Teilnehmer beginnen teilweise mit deutlichem Übergewicht. „Lauf geht’s“ berücksichtigt das. Denn viele, die alleine trainieren, machen den Fehler, zu schnell zu viel zu wollen. Das führt meist in die Verletzung.

Methodik, Plan und Motivation
Mit Lauf geht’s haben die Teilnehmer eine Methodik, einen Trainingsplan und sie werden von Trainern angeleitet. Das Programm bereitet Sehnen und Bänder mit Dehnübungen auf die neue Belastung vor und schützt so vor Verletzungen. Eine begleitende Ernährungslehre fördert eine schnellere Regeneration. Der Erfolg: Die Verletzungszahlen sind äußerst gering. Die Teilnehmer werden schlanker, fitter und haben mehr Lebensenergie. Wissenschaftlicher Leiter ist Dr. Wolfgang Feil, der u.a. auch Profis wie 10-Kampf-Europameister Arthur Abele betreut.

Bluthochdruck und Rückenschmerzen „Ade“ sagen
Initiator des Programms ist Wolfgang Grandjean von SDZ. Events. Zusammen mit AOK-Eventmanager Jens Manz hat er das Programm 2015 entwickelt. Dabei ist der 84 Kilo-Mann Grandjean gar kein Läufer, sondern Hobbykoch und bekennender Genussmensch. Laufen war ihm früher immer suspekt. Bis er mit Bluthochdruck und Rückenschmerzen gesundheitliche Probleme bekam. Statt Pillen zu nehmen, wollte er lieber wieder Sport treiben. Laufen erschien ihm als die einfachste Lösung. Schuhe an und raus in den Wald. Doch der Schuss ging nach hinten los: „Ich habe anfangs so ziemlich alles falsch gemacht“, fasst Grandjean seine ersten Läuferschritte zusammen. „Wenn man keinen Plan, keine Methodik und keine Unterstützung hat, trainiert man sich eher kaputt als dass man etwas für die Gesundheit tut.“ So kam ihm die Idee, daraus eine Aktion zu machen. Mit Dr. Feil als erfahrenen Sportwissenschaftler. Lauf geht’s nutzt die Erkenntnisse aus dem Leistungsbereich und adaptiert sie für den Gesundheitssport. Es führt Einsteiger und Wiedereinsteiger an den Sport heran, ohne zu überfordern. Dabei ist es kein reines Lauf-, sondern eher ein Gesundheitsprogramm.  Es kombiniert modernste Trainingsmethodik mit neuester Ernährungslehre und Motivationshilfen. Grandjean hat so acht Kilo an Gewicht verloren, weniger Rückenschmerzen und konnte Blutdrucksenker absetzen.

Kostenlose Infoveranstaltungen
Wolfgang Grandjean stellt das Programm und die Trainer am 2. März in der Härtsfeldhalle in Neresheim vor. Los geht’s um 19 Uhr. Der Eintritt ist frei. Die Teilnehmer dürfen sich auf ein Gesundheitsprogramm freuen, dass sie – auch nach Jahren auf dem Sofa – ohne Überforderung wieder in Schwung bringt. Wer mitmacht, nimmt mindestens 5 Kilo ab und fühlt sich später frischer und freier. Und schafft den Halbmarathon in unter drei Stunden!